Wii U – die neue Spielkonsole von Nintendo

Ab heute kann die Wii U, die neue Spielkonsole von Nintendo, im Handel käuflich erworben werden. Grund genug einen allgemeinen Überblick über die neuen Funktionen der Wii U zu geben.

Während bei der Wii die Bewegungssteuerung in den Spielen das Neue war, gibt es bei der Wii U nun ein Gamepad, das ein großes zusätzliches Display besitzt, über das in das Spielgeschehen eingegriffen werden kann.

Wii U Gamepad

Das Gamepad der Wii U verfügt über einen 6,2 Zoll großen Touchscreen, über den der Spieler das Spiel auf neue Art und Weise erleben soll. Das Display dient beim Spielen als zweiter Bildschirm und zeigt zusätzliche Elemente des Spielgeschehens. Das macht vor allem bei einem Mehrspieler-Spiel Spaß, denn über den Bildschirm kann ein Spieler den anderen unterstützen oder gegen ihn duellieren.

Die ersten Spiele, die diese Möglichkeit nutzen, wird es mit dem heutigen Start der Konsole zu kaufen geben. Bei Super Mario Bros. U kann der Spieler mit dem Wii U Gamepad seine Mitspieler unterstützen, indem er ihnen in den Spielablauf Klötzchen setzt, auf die seine Mitspieler dann springen können. Und bei dem Horror-Survival-Spiel ZombiU muss der zweite Spieler seine Festung mit Zombis wie in einem Tower-Defense-Spiel verteidigen, während der andere versucht diese mit seinem Spieler zu erobern.

Spielt man hingegen allein, so kann der zweite Bildschirm für zusätzliche Sichtweisen, Inventarverwaltung und dergleichen genutzt werden. Bei der Präsentation der Wii U wurde schon mit dem PanoramaView ein weiterer Einsatzzweck des Bildschirms gezeigt. Hierbei nutzt der Spieler den kleinen Bildschirm, um sich über einen 360-Grad-Blick ringsum im umgebenden Raum umzuschauen. Möglich wird dies über die integrierten Bewegungssensoren.

Kann man das Wii U Gamepad auch ohne die Wii U Konsole nutzen?

Mir hat sich natürlich sofort die Frage gestellt, ob man das Wii U Gamepad auch ohne die große Spielkonsole nutzen kann, um unterwegs seine liebsten Spiele weiterzuspielen. Das ist aber leider nicht möglich, denn der dargestellte Inhalt auf dem Display wird komplett von der Wii U Konsole übernommen. Nintendo begründet dies damit, dass mit einer normalen Handheld-Konsole eine derartige Leistung, die auf dem Display dargestellt wird, teilweise gar nicht möglich wäre, da diese enorme Rechenleistung benötigen würde.

Allerdings kann innerhalb der Reichweite der Konsole auch ohne Nutzung des Fernsehers gedaddelt werden. Will also mal wieder ein Familienmitglied lieber fernsehen und man selbst möchte spielen, so kann man das Spiel einfach auf dem Wii U Gamepad fortsetzen.

Was kann das Wii U Gamepad noch?

Das Wii U Gamepad bildet natürlich den Mittelpunkt aller Spiele, die es zukünftig für die Nintendo-Konsole geben wird. Daher ist es mit reichhaltiger neuester Technik ausgestattet. Neben dem 6,2 Zoll großen Touchscreen verfügt es über integrierte Bewegungssensoren, eine Kamera und ein Mikrofon, Lautsprecher sowie einen NFC-Chip, über den drahtlos mit anderen Gegenständen Kontakt aufgenommen werden kann. Das Gamepad kann darüber hinaus auch als Fernbedienung für den Fernseher genutzt werden.

Was kostet die Wii U?

Die Wii U ist ab heute in einer Basic und einer Premium Version erhältlich.

Das Basic Pack beinhaltet die Wii U inklusive Wii U Gamepad in der Farbe weiß. Der interne Speicherplatz beträgt bei diesem Modell 8 GB. Da man bei der Wii U auch Spiele aus dem angeschlossenen eShop herunterladen kann, werden diese 8 GB nicht für alle Spiele ausreichend sein. Allerdings ist es kein Problem eine Festplatte bis zu 2 TB per USB-Anschluss oder alternativ auch einen USB-Stick an die Wii U anzuschließen, um so den internen Speicher zu erweitern.

Das Premium Pack beinhaltet die Wii U inklusive Wii U Gamepad in der Farbe schwarz. Bei diesem Modell beträgt der interne Speicher 32 GB und wird so schon für das Herunterladen einer Vielzahl von Spielen ausreichend sein. Über kurz oder lang, empfiehlt sich aber der Anschluss eines externen Speichers, um den begrenzten Speicherplatz zu erweitern. Darüber hinaus besitzt das Premium Pack noch einiges mehr an Zubehör. Hierzu gehören ein Wii U Ständer sowie ein Ständer für das Gamepad, eine Gamepad-Ladestation, eine Sensorleiste, das Spiel Nintendo Land sowie die Teilnahmemöglichkeit am Prämien-Programm „Nintendo Network Premium“.

Während das Basic Pack knapp 300 Euro kostet, bekommt man das Premium Pack für ca. 350 Euro. Aufgrund des größeren Zubehörpakets, des relativ geringen Preisunterschieds und der Tatsache, dass man die Sensorleiste für manche Spiele unbedingt benötigt, empfiehlt sich nach Möglichkeit der Kauf des Premium Packs.

Fazit

Mit der Wii U kommt endlich mal wieder eine neue interessante Spielkonsole in den Handel. Das neue Konzept wird mit Sicherheit für einigen Spaß sorgen. Auch die Tatsache, dass Nintendo mit ZombiU direkt zum Start an die erwachsenen Spieler gedacht hat, die nicht nur „Knuddelspiele“ spielen wollen, gefällt. Besonders gut finde ich auch die Tatsache, dass die Wii U vollständig abwärtskompatibel zur Wii ist. Controller und Spiele der Wii lassen sich also auch weiterhin bei der Wii U nutzen. Vielleicht hat jemand Lust uns von seinen ersten Eindrücken zu erzählen. Wir würden uns freuen!

Hinterlasse einen Kommentar