Unter die Lupe genommen: ShutApp – Digital Detox

Wie nervig es sein kann, permanent auf sein Smartphone zu starren, haben wir neulich bereits im Artikel Handysucht erläutert. Doch nach der Einsicht kommt die Frage, wie man sein Verhalten ändern kann. Auch wenn es scheinbar paradox klingt, Hilfe naht in Form einer App, mit dem Namen ShutApp. „Einfach mal die Klappe halten“ ist das Motto. Damit seid jedoch nicht ihr gemeint, sondern euer Mobiltelefon. Ich hab die App für euch getestet.

Was verspricht der Hersteller?

Live the moment, leave the phone! Die App soll mir helfen, eine Pause von meinem Smartphone zu nehmen. Ich kann mich und Freunde in sogenannten „Challenges“ herausfordern, das Smartphone für eine bestimmte Zeit nicht zu benutzen. Ich stelle einfach einen Timer für die Zeit ein, in der ich mein Telefon nicht benutzen möchte. Wenn ich doch vor der abgelaufenen Zeit auf mein Handy zugreife, registriert das die App und ich habe verloren.

Für wen ist ShutApp?

Die App ist was für jeden, der gefühlt alle paar Minuten auf sein Handy schaut und mal eine Auszeit nehmen möchte. Ideal ist sie auch für genervte Freunde von Handyjunkies, die die Betroffenen mal zu einer Pause bewegen möchten. Und auch für die Arbeit kann ich mir die App gut in Meetings vorstellen.

Was ist gut an der App?

Mir gefällt das Design sehr gut. Die Benutzung ist recht einfach und selbsterklärend. Die App zeigt mir übersichtlich an, wie viele ShutApp-Challenges ich schon gemeistert habe und wie ich in den Challenges mit meinen Freunden abschneide.

Was sind Probleme der App?

Ich kann trotzdem eingehende Nachrichten von WhatsApp & Co lesen. Die Versuchung, dann doch nochmal seine E-Mails zu checken, ist groß. Teilweise registriert die App es nicht, wenn ich doch mein Smartphone benutze. Ich kann die App somit schnell mal austricksen.

Wird Werbung geschaltet?

Nein.

Für welche Betriebssysteme gibt es die App?

ShutApp gibt es für iOS und Android.

Was kostet die App?

Sie ist kostenlos.

Mein Fazit:

Eine nette Spielerei für Smartphone-Abhängige und deren genervte Freunde und Kollegen. Die Gruppen-Challenges sind besonders nützlich. Die App ist einfach zu bedienen und kostenlos herunterzuladen. Man kann die Ergebnisse jedoch auch mal schnell manipulieren. Eingehende Nachrichten blinken im Display auf und Anrufe gehen trotzdem ein. Ein wahrer Junkie wird sich von der App nicht stoppen lassen.

Hinterlasse einen Kommentar