Der richtige Umgang mit dem Kühlschrank

Der Kühlschrank ist eines der wichtigsten Haushaltsgeräte. Ohne ihn würden unsere Lebensmittel und Getränke schnell verderben. Umso wichtiger ist es, sich um seinen Kühlschrank gut zu kümmern und ihn zu pflegen, damit man lange etwas von ihm hat. In diesem Artikel möchte ich Tipps für die richtige Pflege sowie den richtigen Umgang mit seinem Kühlschrank geben.

Kauf eines Kühlschranks

Alles beginnt mit dem Kauf eines Kühlschranks. Sie sollten darauf achten, dass es sich um ein energiesparendes Gerät handelt. Durch die Energieeinsparung eines neuen modernen Kühlschranks können Sie einiges an Kosten vermeiden. Ein älterer Kühlschrank verbraucht leicht doppelt so viel Strom wie ein modernes Gerät mit einer hohen Energieeffizienzklasse. Eine Hilfe bei der Entscheidung kann auch das EU-Energielabel sein, welches die Energieeffizienz farblich darstellt: Rot für eine niedrige und grün für eine hohe Energieeffizienzklasse.

Wohin mit dem alten Kühlschrank?

Oft findet der alte Kühlschrank noch andernorts Verwendung. Das kann etwa im Gartenhaus oder im Hobbykeller sein. Doch sollte man dabei auch bedenken, dass der Kühlschrank weiterhin einen hohen Energieverbrauch hat. Besser ist es daher alte Kühlschränke fachgerecht zu entsorgen. Eine Entsorgung übernehmen spezialisierte Entsorgungsunternehmen oder man erhält Informationen auch direkt bei den zuständigen Recyclinghöfen.

Kühlschrank optimal aufstellen

Der beste Aufstellort für einen Kühlschrank ist eine etwas kühlere Umgebung, bei der die Temperatur allerdings nicht unter 10° Celsius betragen sollte. In einem Haus wäre der Keller beispielsweise der beste Aufstellort. Wer allerdings hierzu keine Möglichkeit hat und seinen Kühlschrank in seiner Küche aufstellen muss, der sollte zumindest darauf achten, den Kühlschrank nicht unmittelbar neben eine Wärmequelle, etwa Herd oder Geschirrspüler, zu stellen. Das hätte dann zur Folge, dass der Kühlschrank ständig kühlen müsste, da ihn die benachbarten Geräte aufwärmen und man würde so erheblich mehr Energie verbrauchen. Abhilfe kann hier eine isolierende Styroporplatte zwischen Kühlschrank und Wärmequelle schaffen. Auch sollte man den Kühlschrank mit der Rückseite nicht zu nah an die Wand stellen, um der erzeugten Wärme genügend Raum zum Entweichen zu geben.

Kühlschrank regelmäßig pflegen

Natürlich sollte man seinen Kühlschrank auch regelmäßig reinigen. Durch abfließendes Tauwasser und Essensreste entwickeln sich ansonsten schnell Keime und Bakterien. Den Kühlschrank sollte man etwa einmal wöchentlich mit einem sauberen feuchten Tuch und etwas Reinigungsmittel auswischen und anschließend gut trockenwischen. Ein kleiner Tipp: Gegen das Tauwasser hilft ein Haushaltstuch, das man im Gemüsefach seines Kühlschranks platziert und welches dort die Feuchtigkeit aufsaugt. Auch das Kühlfach sollte regelmäßig enteist werden. Hierdurch verringert man den Energieverbrauch erheblich.

Den Kühlschrank richtig transportieren

Wenn man den Kühlschrank transportieren muss, dann sollte man darauf achten, dass dieser nach Möglichkeit aufrecht transportiert wird. Hat man hierzu nicht die Möglichkeit, sollte man den Kühlschrank auf jeden Fall auf der Seite liegend transportieren. Auf keinen Fall sollte der Kühlschrank auf der Rückseite transportiert werden, denn ansonsten könnte die Kühlleitung beschädigt werden. Nachdem man den Kühlschrank wieder aufrichtet, sollte dieser für mindestens zwölf Stunden unangeschlossen stehen bleiben, damit sich Kühl- und Schmierflüssigkeit wieder an ihren ursprünglichen Ort zurück bewegen können und so kein Schaden entsteht. Eine hundertprozentige Garantie dafür gibt es leider nicht, daher empfehlen wir den Kühlschrank so wenig wie möglich zu transportieren.

Ich hoffe, ich konnte mit diesen Ausführungen dem einen oder anderen eine kleine Hilfe bei der Pflege und dem richtigen Umgang mit seinem Kühlschrank geben. Habt ihr weitere Tipps, Anmerkungen oder Ergänzungen, so würden wir uns über einen Kommentar freuen.

Hinterlasse einen Kommentar