Im Interview – Melanie aus der Grafikabteilung

Melanie ist im April 2015 zu assona gekommen. Egal was es auch ist – seien es Visitenkarten, Werbeflyer oder Pressegrafiken – als Mitarbeiterin der Abteilung Grafik & Design gestaltet sie so ziemlich alles, was den Unternehmenssitz des Berliner Versicherungsvermittlers verlässt. Im Gespräch verrät die 27-Jährige, was Kaffeebecher und Rentier Rudi mit ihrem Job zu tun haben.

Was sind deine Aufgaben als Mitarbeiterin der Abteilung Grafik & Design bei assona?

Ich bin für die Visualisierung unserer Produkte zuständig und gestalte zum Beispiel Flyer, Plakate und Werbebanner. Die Grafikfarm – so nennen wir unsere Abteilung – ist auch mit am Start, wenn es um Messeauftritte geht. Für die fertigen wir nicht nur Poster oder Aufsteller an. Oftmals designen wir auch den Stand an sich. Zuletzt haben wir zum Beispiel einen Stand im Look einer chilligen Café-Lounge entworfen. Wir haben die Wände entsprechend gestaltet. Passend dazu gab es noch Kaffeebecher und Werbekärtchen mit Zuckertüten. Eine tolle Sache.

assona Produkte aus der Grafikabteilung

… und so sehen die Produkte aus, die Melanie bei assona mitgestaltet.

Was machst du am liebsten?

Ganz klar unsere Aktionen. Auch die setzen wir grafisch um. Gerade bin ich mit Rudi beschäftigt, dem kleinen Rentier unserer Weihnachtsaktion für unsere Händler. Dieses Jahr dreht sich alles ums Thema „Märchen“ und es gibt kleine animierte Filmchen, für die ich Grafiken umsetze. Was ich auch gerne mache, sind interne Veranstaltungen wie unser Sommerfest oder unsere Weihnachtsfeier. Da heißt es dann beispielsweise, Einladungs- oder Menükarten zu erstellen. Und dann gibt es da ja noch die Webseiten für unsere Produkte. Die gestalte ich auch super gerne.

Wie bist du zu assona gekommen?

Ursprünglich komme ich von Rügen und habe dort eine Ausbildung zur Fachinformatikerin absolviert. Dann hat es mich aber nach Berlin gezogen, wo ich eine Ausbildung zur Mediengestalterin abgeschlossen habe. In Berlin habe ich dann auch mein Profil in ein Online-Job-Portal für Grafiker und Kreative eingestellt. Sibylle, die Leiterin der Grafikfarm, ist auf mich aufmerksam geworden und hat mein Portfolio angefordert. Dann kam eins zum anderen: Ich wurde zum Gespräch eingeladen und bin seither von Montag bis Donnerstag Teil des Teams. Nebenbei arbeite ich ab und an noch als Freiberuflerin.

Was magst du an deinem Job?

Ich mag die Vielfältigkeit meiner Aufgaben und die enge Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen und die damit verbundenen kurzen Wege. Außerdem mag ich es, dass die Abläufe in der Regel strukturiert sind und man hier miteinander reden kann, auch wenn es mal etwas stressig ist. Ich habe super herzliche Kollegen und ein tolles Umfeld.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

Zuerst checke ich meine E-Mails. Dann schaue ich in unser Ticket-System, mit dem wir hier bei assona Aufgaben koordinieren und zuweisen. Es gibt immer Aufgaben, die eine höhere Priorität haben. Die nehme ich mir dann vor. Heute muss beispielsweise noch ein Bild für einen Presseartikel raus. Bei assona ist eigentlich kein Tag wie der andere. Ab und an kommt dann noch ein Brainstorming dazu und wir überlegen uns ein neues Logo oder Look-and-Feel für eine Aktion. Zusammen rumspinnen, beurteilen, abwägen: Auch das ist Aufgabe der Grafikfarm.

Mit welchen drei Worten würdest du deinen Job beschreiben?

Kreativ – abwechslungsreich – lustig.

Du möchtest Teil des assona-Teams werden? Passende Jobangebote findest du hier.

Hinterlasse einen Kommentar