Gesundheitstag bei assona – so war’s

Neues Jahr, neue Vorsätze. Gerade zum Jahreswechsel wollen die Meisten von uns mehr Sport machen und den Stress im Alltag reduzieren. Aber leider läuft es doch oft so: Schon nach ein paar Wochen jagt eine Ausnahme die nächste. Und irgendwann verstauben die neuen Joggingschuhe im Schrank und wir essen doch wieder Schoki statt Salat.  

Von Boxen bis Pilates

Wie praktisch, dass unsere Personalabteilung für den Januar einen Gesundheitstag organisiert hat. Statt um Zahlen und Unternehmensziele ging es an jenem Mittwoch um Fitness und Entspannung. Um kurz vor neun trafen wir uns also in Jogginghose und Trainingsjacke. Nach einer kurzen Begrüßung starteten wir mit unserem selbst gewählten Kursprogramm. Von Box- über Faszientraining bis hin zu Pilates konnten wir uns auspowern und Tipps gegen typische Büro-Wehwehchen sammeln.

Im Uhrzeigersinn: Selbstschutz-Training, assona-Goodie Bags, Ring frei fürs Boxen, alt fühlen mit Simulationsanzug „GERT“ und der Reaktionstest an der „T-Wall“

Gesundheitschecks und Gewaltprävention

Wer wollte, ließ seinen Körper beim medizinischen Basischeck und einem Krafttest für Rücken und Bauch durchchecken. An der so genannten „T-Wall“ galt es schnell auf beleuchtete Spots zu fassen, um seine Reaktionsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Im Angebot war auch ein Training für den Großstadtdschungel: Unter dem Motto „Kämpfen ohne zu kämpfen“ zeigte uns Coach Chaska Stern, wie wir uns bei Pöbeleien oder körperlichen Angriffen in der Öffentlichkeit verhalten und vor allem wie wir solche Situationen vermeiden können. Last but not least gab uns „GERT“ einen Vorgeschmack auf das Leben als Senior. Der Anzug simuliert die körperlichen Probleme, mit denen Menschen in hohem Alter oft zu kämpfen haben.

Impulse für den Alltag

Unser Fazit: Der assona-Gesundheitstag war eine echte Abwechslung zum klassischen Arbeitstag, sorgte für einigen Muskelkater und brachte uns viele Anregungen für einen gesunden Alltag. Dank assona-Goodie Bag mit Massageball können wir jetzt unseren guten Vorsätzen treu bleiben und auch im Büro für Entspannung sorgen.

Vielen Dank an dieser Stelle an unsere Partner – das Team der AOK Nordost und Chaska Stern vom  Team Gewaltmanagement.

Hinterlasse einen Kommentar