DIY: Coole Fahrradhalterung für die Wohnung

Du hast ein geiles Bike und willst es so richtig in Szene setzen? Dann hänge es doch auf – und zwar in deiner Wohnung. Natürlich brauchst du dazu nicht irgendeine Wandaufhängung, sondern eine, die was hermacht – genau wie dein Bike eben. Für 225 Euro bekommst du zum Beispiel die super edle Fahrradhalterung SLÎT vom Berliner Hersteller MIKILI. Bist du handwerklich begabt, kannst du das Geld auch sparen und dir deine eigene Halterung basteln. Wir haben es ausprobiert. Das Resultat auf dem Titelbild kann sich sehen lassen.

Zugegeben: Einen Sonntagnachmittag waren wir mit dem Werkeln schon beschäftigt. Dafür hat uns die Halterung schlappe zwei Euro gekostet. Die haben wir für die Kiste berappt, die uns der nette Verkäufer aus dem Weinladen freundlicherweise überlassen hat. Sämtliche anderen Dinge wie Stichsäge, Bohrmaschine, Dübel, Schrauben, Pinsel, Feile und Lasur hatten wir Zuhause.

Auf das Design der Halterung sind wir im Internet gestoßen. Dort finden sich zahlreiche Ideen für schicke Bikehalter – zum Beispiel auf dem Gartenblog BLOG AN I NA oder auf ARCH ZINE. Eine Bauanleitung für eine Weinkistenhalterung findest du zum Beispiel hier. Hast du ein passendes Design gefunden, kannst du auch schon loslegen. Im Endeffekt musst du darauf achten, dass die Halterung dein Bike auch hält und die Wand, an der die Halterung angebracht wird, stabil genug ist. Wir mussten spezielle Dübel zum Anbringen verwenden. Die gibt es zum Glück in jedem gut sortierten Baumarkt.

Unser Tipp: Damit der Fahrradrahmen beim Aufliegen auf der Kiste keinen Schaden nimmt, empfiehlt es sich, die Holzaussparungen mit etwas Leder auszukleiden. Das geht beispielsweise mit einem alten Handtaschenriemen, der in passende Stücke geschnitten und mit einem Tacker angebracht wird. Fertig ist der Rahmenschoner.

Du hast auch schon mal eine Fahrradhalterung gebaut? Dann berichte uns davon! Wir sind gespannt auf deinen Beitrag, beziehungsweise auf deine Tipps.

Hinterlasse einen Kommentar