Das neue Samsung Galaxy S3

Das Galaxy S2 entpuppte sich für Samsung zum Verkaufsschlager. Mit seinem neuen Smartphone, dem Samsung Galaxy S3, das noch diesen Monat in den Handel kommen soll, möchte Samsung an den Erfolg des Vorgängers anknüpfen. Ob das gelingen wird und was das Samsung Galaxy S3 zu bieten hat, möchte ich in diesem Artikel herausfinden.

Auch wenn Apple den Smartphone-Markt mit seinem iPhone revolutioniert hat, so hat zumindest Samsung diesen in letzter Zeit ganz schön aufgemischt. Auch wenn Apple noch profitabler zu sein scheint, so hat Samsung zumindest den ersten Platz bei den weltweiten Verkaufszahlen von Smartphones erklommen.

Doch das Ende des Wachstums ist scheinbar noch nicht erreicht, denn mit dem Samsung Galaxy S3 bricht das südkoreanische Unternehmen schon im Vorfeld mit über neun Millionen Vorbestellungen  neue Rekorde. Zum Vergleich: das iPhone 4S hatte „nur“ vier Millionen Vorbestellungen. Das Interesse an Samsungs neuem Smartphone ist schon vor dem eigentlichen Erscheinen immens groß.

Was kann das Galaxy S3?

Im offiziellen Werbespot von Samsung zum Galaxy S3 geht es weniger um technische Fakten, sondern vielmehr um Emotionen und Gefühle, die das Galaxy S3 vermitteln soll. Das Galaxy S3 soll für den Menschen designt sein. Das Galaxy S3 hat sowohl bei der Hardware als auch bei der Software ein organisches Design. Das ist doch schon mal ein guter Ansatz, denn meiner Meinung nach sollte man sich nicht der Technik beugen müssen, sondern alles sollte so intuitiv gestaltet sein, dass man mit der Bedienung sofort zurechtkommt. Hier der Spot von Samsung:

Doch auch wenn Samsung nicht auf die technischen Merkmale in seiner Werbung eingeht, sind diese nicht zu verachten. Das Galaxy S3 verfügt über einen 1,4 GHz Quad-Core-Prozessor. Das bedeutet, dass gleichzeitig vier Prozessorkerne die Arbeit im Galaxy S3 verrichten, was eine enorme Arbeitsgeschwindigkeit mit sich bringt und superflüssige Animationen ermöglicht. Das haben auch bereits erste Hands On Videos gezeigt. Das Samsung Galaxy S3 verfügt zudem über 1 GB Arbeitsspeicher.

Das Galaxy S3 ist mit Googles neuestem Android Betriebssystem „4.0.4 Ice Cream Sandwich“ ausgestattet. Dank der hohen Geschwindigkeit des Galaxy S3 ergeben sich völlig neue Multitasking-Anwendungsmöglichkeiten. Wie man in dem oberen Video sehen kann, lässt sich so beispielsweise ein Film wiedergeben, während man anderen Dingen auf seinem Smartphone nachgeht. So könnte man zeitgleich im Internet surfen, eine E-Mail schreiben oder mit Freunden chatten.

Das  große 4,8″ HD Super AMOLED Display zeigt Farben und Bilder satt, kraftvoll und scharf an. Die verbaute Kamera ermöglicht Fotoaufnahmen mit einer Auflösung von 8 Megapixeln. Knippst man ein Foto, so nimmt die Kamera acht Bilder in Folge auf und das Galaxy S3 ermittelt dann automatisch, welches davon das beste Foto ist. So sollen beispielsweise Fotos mit geschlossenen Augen der Vergangenheit angehören.

Ein Smartphone, das einen versteht

Wie bereits angesprochen soll das Galaxy S3 vor allem für Menschen gestaltet sein. Neben der organischen geschwungenen Gestaltung des Äußeren, spiegelt sich dieser Gedanke auch in vielen sinnvollen Softwarefunktionen wider.

Über eine Gesichtserkennung erfasst das Smartphone, wann man auf das Display schaut. Tut man das nicht mehr, schaltet es automatisch das Display aus, spart so Strom und einen zusätzlichen Bedienschritt.

Zudem passt das Galaxy S3 automatisch die Helligkeit des Displays an, indem es mit Hilfe der Frontkamera die Augen abtastet und erkennt, ob man beispielsweise ein E-Book liest. Und hat man einmal sein Smartphone zur Seite gelegt und nimmt es wieder in die Hand, wird man durch kurzes Vibrieren auf verpasste Anrufe oder Nachrichten aufmerksam gemacht.

Ähnlich wie Apple mit dem Sprachassistent Siri auf dem iPhone (wir berichteten), spendiert Samsung mit „S Voice“ dem Galaxy S3 eine Sprachsteuerung, die einem Fragen beantworten soll oder einfach nur den Wecker zur gewünschten Stunde stellt.

Einen wirklich guten Überblick über alle Funktionen bekommt man auch auf der Website von Samsung. Allerdings finde ich alle neuen Funktionen sinnvoll und denke, dass diese einem den Alltag um einiges erleichtern können.

Fazit

Samsung wird mit dem Galaxy S3 mit Sicherheit ein weiterer großer Wurf gelingen. Auch Googles Android ist mittlerweile ziemlich ausgereift und hinterlässt einen tollen Eindruck. Man darf gespannt sein, was Apple und die anderen Hersteller in der Pipeline haben. Bei Apple wird man hoffentlich zur Wordwide Developers Conference, die dieses Jahr vom 11.-15. Juni stattfinden soll, einige neue Fakten zum neuen iPhone erfahren.

Aber auch die anderen Smartphone-Hersteller wie etwa HTC, Nokia oder Google schlafen nicht und werden mit Sicherheit in den nächsten Wochen und Monaten tolle neue Geräte vorstellen. Trotzdem gefällt mir das Galaxy S3 sehr gut. Müsste ich mich momentan zwischen iPhone 4S und Galaxy S3, den Smartphones der beiden größten Smartphone-Hersteller entscheiden, würde ich vermutlich zum Galaxy S3 greifen.

Seht ihr das anders oder wie ist eure Meinung dazu? Wollt ihr euch das Galaxy S3 kaufen? Wir freuen uns über eure Kommentare dazu.

Hinterlasse einen Kommentar